Startseite

Anwendungssymbol aus der JAR-Datei

Bei der Verteilung einer Anwendung kann im Java-Archiv (JAR) das Anwendungssymbol enthalten sein. Um darauf zugreifen zu können, sind folgende Zeilen notwendig:

java.net.URL imageURL = getClass().getResource("/appicon.png");
if (imageURL != null) setIconImage((new ImageIcon(imageURL)).getImage());
else logger.error("Laden des Icons aus " + imageURL + " funktioniert nicht.");

Der Aufruf setIconImage muss als Methode des entsprechenden Frames erfolgen. Die Grafikdatei liegt in der obersten Ebene der JAR-Datei.

Erik Wegner Do., 01.04.2010 - 22:27
Import aus CSV-Datei [Excel]

Beschreibung

Das Makro öffnet eine CSV-Datei, dabei wird die Formatierung der Spalten (Text, Zahl, Datum, etc.) mit übergeben. Aus der geöffneten Datei wird ein Bereich kopiert und in der Datei ("ziel.xls") eingefügt, aus der das Makro aufgerufen wurde.

Erik Wegner Do., 01.04.2010 - 22:27
Maven Erik Wegner Do., 01.04.2010 - 22:27

Ergänzungen in der Datei .emacs für LaTeX

Gespeichert von Erik Wegner am/um Do., 01.04.2010 - 22:27
(add-hook 'LaTeX-mode-hook 'turn-on-font-lock)
(add-hook 'tex-mode-hook 'turn-on-font-lock)
(add-hook 'LaTeX-mode-hook 'flyspell-mode)
(setq ispell-dictionary "german-utf8")
(add-hook 'tex-mode-hook '(lambda () (local-unset-key "\"")))
(setq-default TeX-master nil) ; Query for master file.
(setq-default transient-mark-mode t)
(setq-default latex-run-command "pdflatex")
(show-paren-mode t)
(add-hook 'latex-mode-hook 'turn-on-reftex)
(add-hook 'LaTeX-mode-hook 'turn-on-reftex)
(setq load-path (cons "/usr/share/emacs/site-lisp/auctex" load-path))
(require 'tex-site)
;We

Ant-Builddatei für LaTeX-Dokumente

Gespeichert von Erik Wegner am/um Do., 01.04.2010 - 22:27

Das folgende Ant-Script fasst die Aufrufe zusammen, die bei der Erstellung eines komplexen LaTeX-Dokumentes benötigt werden:

  • Indexerstellung mittels makeindex (mehr)
  • Quellenverzeichnis (Bibliografie, Literaturverzeichnis) mit bibtex
  • Glossar, Symbol- und Abkürzungsverzechnis mit glossaries (mehr)

Das Script kann unter dem Namen build.xml abgelegt werden. Folgende Anpassungen sind erforderlich: