Testlauf für neue Zugverbindung

Gespeichert von Erik Wegner am/um Mi., 27.11.2013 - 12:40
Aufmacherbild

Wer hätte das gedacht? Nachdem die Verbindung über Calbe Ost im Feierabendverkehr von heute auf morgen weggefallen war (Ende 2012), gab es nun die Meldungen (SuperSonntag, mz-web) über eine neue direkte Zugverbindung zwischen Bernburg und Magdeburg.

Ab dem 16. Dezember soll der Zug der Nasa fahren, geplant ist ein Zwei-Stunden-Takt.

Und da liegt schon der Hase im Pfeffer.

Dieser Takt wird nur für den Feierabendverkehr gehalten. In der Frühe fahrt der Zug nur 6:32 Uhr, 9:32 Uhr und 14:31 Uhr. Das ist weit ab von 2 Stunden, und damit verliert das Bahnfahren auch die Attraktivität für mich als Pendler.

Damit ich vom Auto auf die Bahn umsteige, müsste schon eine Verbindung bereit stehen, mit der ich zwischen 8:00 und 9:00 Uhr in Magdeburg sein kann.

Noch weniger planbar ist dann die Rückfahrt, die stündlich ab 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr verfügbar sein sollte.

Da die Verbindung diese Voraussetzungen nicht so recht erfüllt, welcher Personenkreis kann diese Zeiten für sich nutzen? Vor dem Hintergrund, dass der Betrieb für ein Jahr zur Probe passiert und danach anhand der Passagierzahlen über den Weiterbetrieb entschieden wird, räume ich der Fortsetzung im Moment wenig Chancen ein. Vielleicht ergibt sich ein genaueres Bild, wenn ich die Verbindung dann nutze.

Mir ist aber wichtig: die Bahn (speziell der Regionalverkehr) muss ein bezahlbares und attraktives Verkehrsmittel bleiben. Dazu muss sich auch die Politik auf ihre öffentliche Aufgabe besinnen und dafür sorgen, dass die Bahnnutzung zu- und der Individualverkehr abnimmt. Ein Bus oder eine Regionalbahn, in der nur 10 Fahrgäste sitzen, scheint den Straßenverkehr um gefühlt 8 Autos zu entlasten. Deshalb brauchen wir bessere, genauere und attraktive Verbindungen. Gibt es eigentlich irgendwo ein Portal, um sich für Verbindungen anzumelden bzw. Interesse zu bekunden?

Einsortiert unter

Kommentare