Kanada: E-Mail macht Briefpost teurer und schlechter

Gespeichert von Erik Wegner am/um Do, 12.12.2013 - 20:55
Aufmacherbild
heise.de meldet:
Die Verbreitung von E-Mail und anderen elektronischen Kommunikationsformen hat das Aufkommen von Briefpost deutlich reduziert. Die kanadische Post reagiert nun mit heftigen Einschnitten: Die Briefzustellung zur Haustür ist spätestens 2019 Geschichte. Dann müssen Briefe unaufgefordert abgeholt werden. Die Post will so bis zu 8000 Arbeitsplätze streichen. Parallel wird das Porto drastisch angehoben.
Ob Brief damit in die Kategorie der Dinge, die die nächste Generation nicht mehr kennen wird, fallen?

Einsortiert unter