Kontrollierte Kernfusion

Gespeichert von Erik Wegner am/um Sa., 15.02.2014 - 10:30
Aufmacherbild

heise.de berichtet über einen Zwischenerfolg auf dem Weg zur Energiegewinnung durch Kernfussion:

US-Forscher haben einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur kontrollierten Kernfusion erreicht: Unter Laserbeschuss verschmolzen Wasserstoffkerne in Sekundenbruchteilen und setzten mehr Energie frei als hineingepumpt wurde.

Noch wurde zwar immens viel Energie aufgewendet, die Reaktion überhaupt in Gang zu setzen, aber immerhin lieferte der laufende Prozess mehr Energie, als hineingegeben wurde. Es freut mich, dass es voran geht, und vielleicht erlebe ich sogar noch das Ende des Atom-Zeitalters und den Wechsel hin zur Energiequelle Kernfusion.

An diese Stelle passt auch der Verweis auf die Forschung, das als Klimakiller verschriehene Gas CO2 zum Ersatz des Erdöls zu machen.

Kommentare

Erik Wegner

So., 16.02.2014 - 20:56

Gabriels Pläne zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) sind ein Geschenk für die Kohle- und Atomlobby. Der Ausbau der Erneuerbaren soll gebremst werden – mit viel zu niedrigen Ausbauzielen, einem Deckel für die Windkraft und hohe Hürden für Bürgerenergieprojekte. Dies bedeutet: Mit Kohle wird weiter ungehemmt Strom erzeugt – auf Kosten des Klimas. Und der Atomausstieg kommt wieder unter Druck. Altkanzler Gerhard Schröder plädiert bereits für längere AKW-Laufzeiten.

Ich habe gerade einen Appell an Sigmar Gabriel und die Ministerpräsident/innen der Bundesländer zur Rettung der Energiewende unterschrieben. Unterzeichne bitte auch Du den Campact-Appell:

https://www.campact.de/Energiewende-Nicht-Absaegen