Flugzeug in Malaysia verschwunden

Gespeichert von Erik Wegner am/um So., 09.03.2014 - 09:44
Aufmacherbild

Es ist doch so: ein Flugzeug ist auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking vom Radar verschwunden. Ohne Notruf.

Zuallererst zeigt der Vorfall (sollte es sich tatsächlich als Absturz herausstellen), dass unsere moderne Technik noch immer ausfallen und versagen kann. (Siehe auch Boing). Aber nebenbei kommt noch ein anderes Detail zum Vorschein:

Zuerst hieß es, ein Passagier sei mit einem italienischen Pass, der als gestohlen gemeldet ist, an Bord. Inzwischen sind es bereits vier.

Nochmal zum Verständnis: ich muss am Flughafen meine Hose ausziehen, darf keine Kaugummis im Handgepäck mitführen, muss durch einen Nacktscanner – aber gefälschte Pässe (eigentlich sind es ja echte Pässe, aber in den falschen Händen) interessieren keinen? In welcher Größenordnung passiert das üblicherweise, dass die Passagierliste nicht mit den tatsächlichen Insassen übereinstimmt? Das, das! ist die Unsicherheit beim Fliegen.