Echtzeit-Geldverschwendung (Update)

Gespeichert von Erik Wegner am/um Sa., 31.05.2014 - 08:10
Aufmacherbild

heise.de meldet:

Der BND möchte laut Bericht der Süddeutschen Zeitung in großem Stile Twitter, Facebook und Co. in Echtzeit abschnorcheln. Außerdem möchte der Geheimdienst Metadaten sammeln und Softwarelücken ausnutzen dürfen.

http://heise.de/-2212289

Wie lautet die Begründung, um 300.000.000 Euro für Geheimdienste bereitzustellen? Wir dürfen nicht hinter Länder wie Italien oder Spanien zurückfallen.

Doch, lasst uns bezüglich des Geheimdienstes dahiner zurückfallen! Diese Dienste haben eh keine Daseinsberechtigung und können keinerlei Nachweis für Ermittlungserfolge bringen.

Lasst uns das Geld lieber nutzen, um unseren Kitas mehr Betreuer zuzuweisen und unsere Schulen nachhaltig auf aktuellen Stand zu bringen.

Vielleicht können wir durch Bildung und Integration besser dazu beitragen, unsere Gesellschaft lebenswert zu machen.

Update 2014-06-01: Ach nein, lasst uns Steuergelder lieber für fremde Überwacher ausgeben: http://heise.de/-2197046