Gegen Fake-News

Gespeichert von Erik Wegner am/um Fr, 16.12.2016 - 07:55
Aufmacherbild

Die Politiker haben Angst vor Falschmeldungen. Sie glauben, betrügerische Meldungen nehmen Einfluss auf den Wahlausgang. Und sie haben Recht.

Aber können Gesetze da helfen?

Ich glaube nicht. Zu schnell würde da zu großer Kollateralschaden entstehen.

Und ganz unschuldig ist unsere Gesellschaft nicht. Meiner Meinung nach haben wir die Kompetenz verloren, Nachrichten zu verstehen und zu hinterfragen. In grauer Vorzeit war das die Rolle der Presse: die Welt verständlich erklären, die richtigen Fragen stellen, das kollektive Gedächtnis ausstatten. Leider ist es leichter, über einen C-Promi zu berichten, als die Verflechtungen im Syrien-Krieg anschaulich darzustellen.

Geht es noch einen Schritt zurück, wird für beides eine Ursache sichtbar: mangelnde (Aus-)Bildung. Wer seine Bevölkerung permanent dumm hält, muss nun auch mit den Folgen leben. Ein Gesellschaft, die sich streitet, ob es »die Papierkörbin« heißt, muss sich nicht um wichtigere Dinge wie Regieren kümmern.

Einsortiert unter