Ipanema Rio Verde

Gespeichert von Erik Wegner am/um Sa, 31.05.2014 - 08:49

Ausgewählt für die Raritäten von Tchibo steht hier Ipanema Rio Verde. Für sich genommen ist der Kaffee unauffällig. Der Duft ist ungemahlen, gemahlen und gebrüht eher schwach.

Der Geschmack der Bohne

Ist der Kaffee gebrüht, entfaltet er ein breites, dennoch sanftes Aroma. Dieses dezente Auftreten lässt ihn beim Genießen nicht hervortreten. Es bleibt eher der Moment, dass man sich an das Trinken eines Kaffees erinnert, der weder besonders positiv noch negativ z. B. durch einen schalen Nachgeschmack aufgefallen ist.

Richtig zur Geltung kommt der Kaffee in abgekühltem Zustand, d. h. auf Raumtemperatur. In Verbindung mit Milch bietet sich der Geschmack eines kunstvoll zubereiteten Eiskaffees ganz von selbst an, ohne das außer der bereits erwähnten Milch noch Ergänzungen notwendig wären. Dann kommt auch die nussige Note gut zur Geltung.

Ich glaube, dies ist leider ein Kaffee zum Kalttrinken – dann aber ist es der beste.

Bild
Verkäufer
Duft
2
Geschmack
3
Gesamtbewertung
3

Einsortiert unter

Neuen Kommentar schreiben