Windows-Dienste verborgen hinter svchost

Gespeichert von Erik Wegner am/um Do., 01.04.2010 - 22:27
Body

Zeigt die Systemauslastung eines Windows-Systems an, dass svchost.exe Prozessor oder Arbeitsspeicher stark beansprucht, helfen die folgenden Befehle, dem dahinterliegenden Dienst auf die Spur zu kommen:

Instanzen von svchost.exe

Der folgende Befehl dient zur Auflistung, welche Dienste durch den Befehl svchost.exe laufen:

tasklist /svc /fi "imagename eq svchost.exe"

Dienst deaktivieren

Der folgende Befehl deaktiviert einen Dienst für den nächsten Windows-Start:

sc config <dienstname> start=disabled

Dienstbezeichnung

Ist die Kurzbezeichnung eines Dienstes bekannt, zeigt der folgende Befehl den Langnamen an, der auch in der Diensteverwaltung von Windows angezeigt wird:

sc GetDisplayName <dienstname>

Quelle: heise.de