Kopieren (Klonen) eines Systems mit dump

Gespeichert von Erik Wegner am/um Do, 01.04.2010 - 22:27
Body

Das Klonen eines Linux-Systems lässt sich am leichtesten mit zwei Live-Systemen bewerkstelligen (bspw. Knoppix oder grml). Das Quell- und das Zielsystem sind dabei über Netzwerk gekoppelt. Um nur die benötigten Daten zu kopieren, bietet sich für ext2/ext3-Dateisysteme der Befehl dump und sein Gegenpart restore an.

Vorbereitung

  • Beide Systeme müssen exklusiven Zugriff auf die zu kopierenden Daten haben. Dies kann eine unbenutzte Partition oder die Hauptfestplatte unter Verwendung einer Linux-Live-CD sein.
  • Die Zielpartition muss manuell angelegt und formatiert werden.
  • Beide Rechner können per TCP/IP kommunizieren.

Quellsystem

dump -f - /mnt/sda1 | buffer -S 1M | nc 192.168.0.2 1040

Der dump-Befehl sendet seine Ausgabe (alle Dateiinformationen aus dem Mountpunkt /mnt/sda1) an die Standardausgabe per Eingabeumlenkung weiter an buffer zur Darstellung des Fortschritts am Quellsystem und von dort weiter an netcat zum unverschlüsselten Transport über das Netzwerk.

Zielsystem

cd /mnt/hda1 ; nc -l -p 1040 | restore rvf -

Zuerst erfolgt der Wechsel in das eingehängte neue Dateisystem. Per netcat werden die Netzwerkdaten vom Port 1040 an restore weitergeleitet.

Abschluss

Nach dem Kopieren der Systemdaten müssen noch folgende Punkte abgearbeitet werden:

  • Auf dem Quellsystem muss dump per Strg+C beendet werden.
  • Der Bootloader muss noch im neuen System installiert werden und dabei die korrekte Partition booten.
  • Die Datei /etc/fstab muss eventuell angepasst werden

Grub installieren

Quelle: Gentoo Installationshandbuch

root (hd0,0)  # Angabe der /boot-Partition
setup (hd0)   # Installation in den MBR
quit